Atlaskorrektur

 Physio_Complete_Atlaskorrektur.jpg
 Physio_Complete_Atlaskorrektur_2.jpg

Atlaskorrektur Kleiner Wirbel mit großer Wirkung

Neuausrichtung des Körpers

Ist der Atlaswirbel verschoben, entstehen in den umliegenden Muskeln und Faszien oder auch weiter entfernt im Körper Verspannungen und fasziale Verklebungen mit vielseitigen Folgeerscheinungen. Diese können zu langanhaltenden und scheinbar therapieresistenten Beschwerden führen, die auch in bildgebenden Verfahren nicht sofort ersichtlich sind.

Atlaswirbel

Wie alles miteinander zusammenhängt

Der oberste Halswirbel, der sogenannte Atlas, besitzt eine Schlüsselposition für den gesamten Körper. Durch ihn verlaufen u.a. das Rückenmark und die Rückenmarksflüssigkeit. Darüber hinaus sind hier Hirnnerven und weitere feinste Nervenbahnen sowie Blutgefäße lokalisiert. Damit erklärt sich sein Potenzial. Durch Dauerdruck auf Blutgefäße und Nerven kann es zu einer reduzierten oder verfälschten Informationsweitergabe zwischen Gehirn und dem restlichen Körper kommen, was die Umsetzung von Therapieansätzen blockieren kann.

Mit einer Atlaskorrektur wird der Wirbel wieder in seine optimale Lage gebracht, wodurch eine Basis zur Linderung von Beschwerden und Schmerzen unterschiedlichster Art geschaffen wird.

Symptome

Störungen und Schmerzen vom Zahn bis zum Zeh

  • Kopf- und Gesichtsschmerzen, Migräne
  • Kiefergelenkschmerzen, CMD und Bissstörungen
  • Zähne knirschen oder pressen
  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
  • Nackenschmerzen und steifer Nacken
  • Muskelverspannungen
  • Konzentrationsstörungen, Benommenheit, „neben sich stehen“
  • Ohrenschmerzen, Tinnitus und (pulsierende) Ohrgeräusche
  • Skoliosen und Wirbelblockaden
  • Bandscheibenvorfälle
  • Taubheit und Kribbeln sowie Durchblutungsstörungen in Armen oder Beinen
  • Beckenschiefstand und Beinlängendifferenz

„Eine Atlasfehlstellung kann häufig Ursache für die verschiedensten Beschwerden im Körper sein und wird zu selten in Betrachtung gezogen. Ich staune nach über 10 Jahren immer noch über die Wirkung, die eine Atlaskorrektur erzielen kann.“


Selbstzahler-/Teil-Heilpraktikerleistungen: Die Atlaskorrektur ist eine Selbstzahler- bzw.Teil-Heilpraktikerleistung und wird teilweise von Zusatzversicherungen und privaten Krankenversicherungen übernommen, wenn Heilpraktikerleistungen inkludiert sind.

Physiotherapie
Atlaskorrektur
Prototherapie
Osteopathie